Heimkino-Systeme kalibrieren: Wie geht es?

21 Aug 2011

Kalibrieren für perfekten Klang

Heimkino-Systeme bestehen heute üblicher Weise aus sogenannten 5.1 und auch 7.1 Boxen. Die 5.1 setzt sich aus 5 Boxen und dem 1 Center zusammen. Bei 7.1 hat man eben 2 Boxen mehr, welche in der Mitte – links und rechts platziert werden. Die Boxen werden meist aufgeteilt in vorne – Front, links, rechts und hinten – links und rechts. Dazu kommt dann noch der Subwoofer. Diese Systeme werden Surroundsyteme (Raumklangsysteme) genannt, weil man als Hörer mitten drin sitzt. Die bekanntesten Firmen in diesem Bereich dürfte Dolby sein. Die Boxen werden etwa 60 bis 100 cm über ihre Ohrhöhe aufgestellt. Bei einer Kalibrierung von Heimkino-Systemen stimmen Sie die Bild- und Tonwiedergabe auf ihre Wohnverhältnisse ab, in dem Sie für den Ton die Boxen entsprechend ausrichten, wo der Subwoofer steht ist dabei völlig egal, vorne, hinten, rechts oder links. Es gibt 2 Möglichkeiten das Heimkino-System zu kalibrieren einem mit einem Richtmikrofon und einmal manuell.

Schnelle Kalibrierung mit dem Richtmikrofon

Bei manchen Heimkino-Systemen erfolgt die Kalibrierung mit Hilfe eines Richtmikrofons. Um die Boxen zu kalibrieren, stellen Sie diese auf, schließen sie an und richten sie nach Anleitung aus. Danach schließen Sie das Richtmikrofon an und platzieren es. Auf Knopfdrucke startet die automatische Kalibrierung. Sobald diese abgeschlossen ist, ist das Heimkino-System eingestellt und Sie können die Soundqualität mit einer DVD oder Blu-ray testen.

So gelingt die manuelle Kalibrierung

Nach Platzierung und Anschluss der Boxen, kann man die Kalibrierung je nach Gerät auf 2 Arten durchführen. Zum einen mit der Ausmessung bzw. Dem Abstand der Boxen. Da werden sie aufgefordert den Abstand der boxen zum “Hörer” zu messen und diesen müssen die dann eingeben. Nach diesen Daten führt das System dann die Kalibrierung durch.

Die 2. Variante ist, das sie die Kalibrierung selber durchführen müssen, nämlich mittels Gehör. So stellen sie die Boxen am besten auf “Null” in der Lautstärke. Dann nehmen sie z. B. die vordere Linke Box als Referenzlautstärke  und stellen die anderen Boxen nach Gehör entsprechend gleich, lauter oder leiser, bis alle Boxen gleich laut klingen und ein schöner Surroundsound entsteht. Eventuell muss an den Boxen eine Verzögerung eingestellt werden, welche sehr weit bzw. Am weitesten vom “Hörer” entfernt sind, dies geschieht wiederum manuell. Und danach kann dann ebenfalls der Test erfolgen, beliebt sind hierfür die THX-Trailer.

Bild: panthermedia.net | Michael Rosenwirth

Ähnliche Artikel:

  1. Wie Sie klassische Konzerte am besten genießen

Tags: , ,

Casual Business Outfits für Herren

Casual Business Outfits für Herren

In vielen Unternehmen sind die Regeln für das Business Outfit weniger streng, oft gilt der Casual Friday, der Freitag, an dem Sie sich, im Gegensatz zu den übrigen Wochentagen, lässiger kleiden dürfen. An Tagen, an denen Sie keine wichtigen Besucher empfangen und keine wichtigen Termine wahrnehmen müssen, dürfen Sie in einigen Unternehmen ebenfalls etwas lockerer

Kommentare deaktiviert